Große Rosenblattlaus

große_rose_blattlaus_1Diese Läuseart ist eines der bedeutendsten Schädlinge an der Rose. Durch ihre Saugtätigkeit an vor allem jungen Triebspitzen und deren Blättern werden diese Pflanzenteile deformiert. Hinzu kommt die starke “Honigtau” – Ausscheidung, die zur Verschmutzung der weiteren Pflanze und zur Ansiedlung von Rußtaupilzen  führt.

Aus Eiern die an der Rose überwinterten schlüpfen Larven die sofort mit ihrer Saugtätigkeit beginnen.

Je nach Witterungslage entstehen explosionsartig mehrere Generationen und es entwickeln sich geflügelte Weibchen, die ohne befruchtet zu werden

große_rose_blattlaus_2

Bild 2

(Jungfernzeugung) lebende Larven gebären. (Bild 2) Teilweise wandern die geflügelten Blattläuse zu anderen Wirtspflanzen ab, kehren aber zur Eiablage im Herbst an die Rosen zurück.

Vorbeugende Maßnahmen:
Um natürliche Gegenspieler nicht zu gefährden sollten nur selektiv wirkende und nützlingsschonende  Pflanzenschutzmittel zum Einsatz kommen.

Kleingartenkolonie Grüne Aue e.V.

Kleingartenkolonie Grüne Aue e.V.