Dickmaulrüßler am Rhododendron

dickmaulrüssler_1Das Schadbild dieses Käfers zeigt sich an den Blättern durch einen sog. “Buchtenfraß“, diese U-förmigen Randfraßstellen werden ab Mai beobachtet. Der Käfer ist nachtaktiv.
Eine Bekämpfung des Käfers mit geeigneten chemischen Mitteln ist nicht möglich.
dickmaulrüssler_2Den größeren Schaden verursachen jedoch die Larven des Käfers, diese befinden sich im Boden an der Wurzel der Pflanze, sind weiß und haben eine braune Kopfkapsel, sind bauchseits gekrümmt und ca. 12 mm groß.
Durch den Fraßschaden an der Wurzel kann es zum Welken der Pflanze kommen und sogar zum Absterben.

Ein biologische bewährte Bekämpfung ist mit sog. Nematoden möglich. Diese werden im Gießverfahren, auf den feuchten Boden, bei einer Temperatur von über 15°C ausgebracht.

Kleingartenkolonie Grüne Aue e.V.

Kleingartenkolonie Grüne Aue e.V.