Aktuelles

Wichtige Informationen zum Beginn der Gartensaison

Wichtige Informationen zum Beginn der Gartensaison

Liebe Gartenfreundin, lieber Gartenfreund,

bald beginnt, mit der Wiederinbetriebnahme der Wasseranlage, die neue Gartensaison und wir hoffen, dass die Maßnahmen des Bundes und der Länder baldmöglichst Wirkung zeigen und die damit verbundenen Einschränkungen für uns alle in nicht allzu ferner Zukunft wieder gelockert werden können. In diesem Zusammenhang bitten wir folgende Mitteilungen und Informationen zu beachten:

      1. Kurz- und Mittelfristig gehen wir davon aus, dass eine für unseren Verein übliche Mitgliederversammlung mit einem Präsenz von über 100 Teilnehmer (wieder) nicht möglich sein wird. Somit der Vorstand beschlossen hat, keine 1.Mitgliederversammlung im Frühjahr 2021 (März) durchzuführen. Daraus folgt, dass die nun ausstehenden Tätigkeits- und Kassenberichte, in Verbindung einer Entlastung des Vorstands, für die Geschäftsjahre 2019 und 2020, in einer nächstmöglichen Mitgliederversammlung, zu der eine Präsenz der Mitglieder möglich ist, nachgeholt werden.
      2. Auch werden leider (wieder) bis auf weiteres alle Vereinsaktivitäten und Veranstaltungen ruhen bzw. ausfallen. Dazu zählen auch die Gemeinschaftsarbeiten. Sofern es möglich ist, werden wir aber Vorstandssprechstunden (jeden 2. Sonntag im Monat ab April bis Oktober in der Zeit von 11°° bis 12°° Uhr, in der Festplatzparzelle) unter den jeweils geltenden Bestimmungen der Infektionsschutzverordnung anbieten.
      3. Bitten wir um Beachtung zur Wiederinbetriebnahme der Wasseranlage. Zur Erleichterung der Arbeiten zum Einbau der Wasserzähler, müssen die Abdeckungen der Wasserzählerschächte (befreit von Laub oder/und sonstigen Gegenstände) frei zugänglich sein, der Boden der Wasserzählerschächte von Laub, Sand und sonstigen Unrat gereinigt sein, dazu zählen auch die vorhandenen Armaturen. Vorsorglich weisen wir daraufhin, dass eine Wiederinbetriebnahme der Wasserversorgung der Kleingartenparzelle (gemäß Vereinbarung zum Trinkwasseranschluss) sonst nicht erfolgen wird und dadurch anfallende Mehrkosten (neuer Einbautermin/Anfahrtskosten) dem Pächter in Rechnung gestellt werden.
      4. Aus den Medien ist zu entnehmen, dass gerade in der jetzigen Zeit Kleingärten sehr begehrt sind. Viele Bewerber, die einen Kleingarten in unserer Kleingartenanlage suchen, schauen über die Gartenzäune (und Hecken, sofern deren Höhe es zulassen!) und fragen oft speziell nach, wenn sie ein Kleingarten sehen der augenscheinlich nicht bewirtschaftet wird, ob dieser Kleingarten frei ist. Das ist für uns als Vorstand eine blöde Situation, zumal wir uns in der Sache dann dem Bezirksverband gegenüber erklären müssen. Daher bitten wir alle Gartenfreunde, die geltenden Bestimmungen auch hinsichtlich der kleingärtnerischen Nutzung zu beachten. Siehe dazu auch aktuelles Schreiben des Bezirksverbandes.
      5. Der Müllplatz wir ab dem 29. März geöffnet. (Bitte die Nutzungszeiten beachten!)
      6. Die weiteren Abrissarbeiten der Verbandskantine werden voraussichtlich ab April fortgesetzt, dazu wird es befristet zu einer Verlegung unseres Müllplatzes kommen. Geplant ist als neuer vorübergehender Standort: Lerchenweg-Ecke-Grazer Weg. Weitere Informationen dazu erfolgen kurzfristig per Aushang.
      7. Preise zur Entleerung der Abwassersammelgruben lagen zum Zeitpunkt dieses Schreibens nur von der Entsorgungsfirma ATH (Tel.: 03392 900000) wie folgt vor: 1-2 m³ 67,- € / 3 m³ 72,- € / 4 m³ 86,- € incl. 30 Meter Schlauch, darüber je Meter 2,- €. Bei Bestellung bitte angeben: 1. Koloniename; 2. Parzellennummer; 3. Den Termin für die Abfuhr vereinbaren – hier unbedingt beachten, dass ggf. ein Vorlauf von einigen Tagen/Wochen nötig sein kann, schnellere Wunschtermine werden oft als sog. Notdienste gesehen, dann gilt meist ein anderer Preis! 4. Auf den vereinbarten Preis für die entsprechende Grubengröße hinweisen und bestätigen lassen.
      8. Weil es in der letzten Gartensaison, sicherlich auch bedingt durch die Vorschriften der Pandemieverordnungen – hier lagen die Nerven bei einigen Gartenfreunden etwas blank – vermehrt zu verschiedenen Beschwerden (u.a. wegen Kinderlärm, lärmende Gartenarbeiten und laute Gartenfeiern) kam, bitten wir im Umgang miteinander um Rücksichtnahme. Insbesondere den Kindern gegenüber, die sicherlich auch in diesem Jahr ihre Freizeit vermehrt mit ihren Freunden im Garten verbringen werden. Hier aber die Bitte an die Eltern, ihren Kindern zu verdeutlichen, dass auch auf die Bedürfnisse der Gartennachbarn Rücksicht genommen werden muss, insbesondere während der Mittagsruhe (13°° – 15°°). Ansonsten gilt: Baumaßnahmen oder/und sonstige lärmende Gartenarbeiten (z. B. Rasenmähen/Hecke schneiden) in der Mittagsruhe (gem. Gartenordnung) von 13°° bis 15°° oder vor 7°° Uhr bzw. nach 20°° Uhr (gem. Lärmschutzverordnung), ganztägig an Sonn- und Feiertagen, sind nicht gestattet. Bitte auch bei Gartenfeiern die Zeiten der Mittagsruhe und der Nachtruhe (ab 22°° Uhr) beachten.
      9. Sofern es die Infektionsschutzverordnung und deren Bestimmungen organisatorisch möglich machen, beabsichtigen wir wieder eine Sammelbestellung – voraussichtlich Anfang April nach den Osterfeiertagen – von torffreien Pflanzerden und Rindenmulch Bestellscheine mit den aktuellen Preisen und dem Ausgabetermin werden noch versendet.

In der Hoffnung auf eine schöne Gartensaison 2021 und ein gutes Miteinander, trotz der derzeitigen Widrigkeiten verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Dieses Schreiben und weitere Informationen in PDF: 

Wichtige Informationen zum Beginn der Gartensaison

Wiederinbetriebnahme der Wasseranlage

Information des Bezirksverbandes

Kleingartenkolonie Grüne Aue e.V.

Kleingartenkolonie Grüne Aue e.V.